Dr. med. vet. Kristine Hucke, prakt. Tierärztin
Dotzheimer Str. 135a, 65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 / 48908
 
 

Home

Begrüßung

Praxisteam

Leistungen

Sprechzeiten

Aktuelles

Infos

Sitemap

Motorrad

Gästebuch

Meine Seite

Impressum

weitere Info zum Thema:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Motorradtour 2008

Erzgebirge / Sächsische Schweiz

 

3.Tag: Olbernhau - Deutschneudorf - Muldental -

Altenberg  - Müglitztal - Weesenstein - Cotta

 

Vorsicht Raureif

  Heute wechsele ich meinen Standort, es geht weiter in die Sächsische Schweiz.
Diesmal entlang der tschechischen Grenze nach Osten.

Also zunächst nach Deutschneudorf.

 

 

     
Deutschneudorf? Da war doch irgendwas? Ach ja, das Bernsteinzimmer!
Fahre ich gerade über den immer noch nicht gefundenen Schatz?

Schnell eine Runde über den leeren Parkplatz am Bergwerksmuseum, ein Einheimischer bietet mir seine Hilfe an, doch ich will nur ein Bild vom schönen Herbstwald machen.

 

 

Bernsteinzimmer, ist es hier?

     

östliches Erzgebirge

 

  In Rechenberg biege ich zunächst nach Norden ins schöne Muldental  hinauf nach Lichtenberg ab.

Bei einem Fotostopp höre ich Enduros, sehe aber keine. Doch da, ganz hinten sehe ich sie, beim Training auf dem Erzgebirgsring. Das Teleobjektiv fängt sie beim Springen ein.

 

     

Erzgebirgsring

 

Erzgebirgsring

     

schwarzes Schaf?

  Weiter durch kleine verschlafene Dörfer, eins mit einem schwarzen Schaf vor der Tür,  geht es zurück Richtung Rechenberg, kurz davor  begegnen mir die einzigen Motorradfahrer des Tages, die Berliner, die ebenfalls im Saigerhotel übernachteten, sind auf der Heimfahrt.

 

     
In Rechenberg geht links ein kleines Strässchen diesmal in die andere Richtung des Muldentals, entlang der Grenze geht es nach Reheberg und wieder gen Norden nach Schmiedeberg, über Falkenberg nach Altenberg und dann hinein ins Müglitztal.

Ein kleiner Abstecher nach Bärenstein zum Marktplatz mit seiner Postsäule und dann das Tal hinab.

Müglitztal? Auch wieder ein Begriff, der irgendetwas aus der Vergangenheit sagt. Ich komme erst in Mühlbach bei der Einkehr in den Kastanienhof darauf.

 

 

Postmeilensäule Bärenstein

     

Flutmuseum Weesenstein

  Die Hochwasserkatastrophe 2002!
Weiter geht es am Schloss Weesenstein vorbei, kurz danach ein kleines Hinweisschild: Flutpanorama.
Ich schaue mir in einem kleinen Museum die Ursachen der Wetterkatastrophe und ihre verheerenden Auswirkungen besonders in diesem Tal an.  Im Nachhinein überraschend, dass es kostenlos zu besuchen war!
 
Danach geht es weiter das Tal hinab und später wieder zurück und hinüber nach Cotta zum Tourenfahrerhotel Heidekrug.
     
     

 

weiter

Tourenüberblick

Das Jahr 2008

© 2000 - 2010 Text und Bilder: Dr. med. vet. Kristine Hucke, Wiesbaden