Dr. med. vet. Kristine Hucke, prakt. Tierärztin
Dotzheimer Str. 135a, 65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 / 48908
 
 

Home

Begrüßung

Praxisteam

Leistungen

Sprechzeiten

Aktuelles

Infos

Sitemap

Motorrad

Gästebuch

Meine Seite

Impressum

weitere Info zum Thema:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Motorradtour 2009

Mühlviertel

3.Tag:  Liebenau - Wullowitz - Rozmberk -

Krumnau an der Moldau -

Lipnostausee - Haslach an der Mühl - Zwettl an der Rodl - Liebenau

     
Sonntag, wieder pünktlich um 9.00 Uhr starten wir, diesmal nach Norden, nach Tschechien, die Krumnau-Moldau-Tour haben wir im Visier.

Zunächst geht es nach Sandl, dann weiter auf den kleinen Güterwegen zunächst entlang der Grenze, dann bei Wullowitz hinüber nach Tschechien.

 

 

.......
     

unterwegs: Pippi Langstrumpf's "Kleiner Onkel"....

 

..und gegenüber die "Grosse Tante" auf der Weide

 

 

 

Schlemmen direkt an der Moldau

  Wir fahren auf der 163 zur Moldau und folgen ihr dann über Rozmberk nach Krumnau.

Der Fluss ist bevölkert von Kanuten, die Zeltplätze sind überfüllt, hier geniessen Tschechen, Österreicher und Deutsche ihren Urlaub.

In Krumnau parken wir auf dem mit Kameras ausgerüsteten P3 – Parkplatz und schlendern in die schöne Altstadt.

Doch zuerst beobachten wir die Kanuten an der Staustufe, wie sie mit unterschiedlichen Techniken den engen Kanal, den Durchlass, hinabsausen.

 

 

     

Eine Flossgassenfahrt,  ......

 

..... die ist lustig

     

aber auch feucht ....

 

..... geschafft!

     

Die Nächsten...

 

.. schaffen es auch mit einer imposanten Technik!

     
Nass werden sie alle, aber heute kentert keiner von ihnen.
Ob der Hund da im Boot auch die Flossgasse benützt?
Nein, er ist vorher ausgestiegen!

 

 

 

 

Hund an Bord!

 

 

 

Krumnau - Altstadt

  Wir besichtigen die Altstadt, geniessen den Blick auf Schloss und Schlossturm, ich tausche noch mal schnell ein paar Euro für ein Mittagessen und den Parkplatz.

Dann geht es weiter, die Parkgebühren können wir sparen, die Schranke lässt locker Motorradfahrer vorbeifahren, ob das so geplant ist, weiss ich nicht.

 

 

 

     

Blick hinüber zum Schloss

 

 

     

Die Altstadt von Krumnau: Gassen

 

.. und Blickwinkel

     

Wir fahren zurück nach Vetrni, dann biegen wir zum Lipnostausee ab.

In Racaku setzen wir den Blinker zu einem schönen kleinen Gasthof, prima hat das Omelette geschmeckt und für uns sind die umgerechneten 5,- Euro für so 2 leckere kleine Essen und 2 Getränke irgendwie unvorstellbar, aber wahr.

 

 

 

Gute Stimmung auf und neben der Moldau

     

Lipnostausee

 

Weiter geht es nach Frymburk und Lipno, dann geht es zurück ins Mühlviertel nach Guglwald.

Krasser könnte der Unterschied nicht sein, dort die tschechischen Strassen mit doch einigen Schlaglöchern und den einfachen "osteuropäischen" Ortschaften und Gehöfte, hier in Guglwald eine 4-Sterne Residenz. 

 

 

     

Wir bleiben am Hang, vorbei an einigen noblen Herbergen fahren wir bis nach Haslach an der Mühl.

Nach einer weiteren Rast an der sanft dahin fliessenden Mühl folgen wir ihr weiter, geniessen wieder die kleinen Güterwege nach Kessling, Sankt Peter und Dambach zurück nach Haslach.

 

 

 

 

Mittagspause an der Mühl

 

     

Pausen- Schnappschuss

 

 

 

 

 

Weiter über Helfenberg und Waxenberg nach Zwettl an der Rodl.

Na ja und da ja gerade Kaffeezeit ist, lockt uns der Marktplatz mit dem kleinen Kaffee natürlich auch von den Motorrädern weg.

Das Marilleneis schmeckt einfach köstlich!

 

 

 

 

Pause in Zwettl an der Rodl

 

 

 

Lecker Marilleneis!

 

Zwettl an der Rodl

     
Langfeld, Schenkenfelden, Hirschbach, Trölsberg, Grub heissen die nächsten Stationen auf den kleinen Wegen durch das schöne Mühlviertel.
Kefermark, Fürling, Holzmühle, Harrachstal und Schöneben die folgenden auf dem Weg zurück nach Liebenau.

17.00 Uhr wird es dann bis zur Ankunft der 260 km langen Tour.

 

 

 

Blick auf die Hügel des Mühlviertels

 

 

 

Navigations - Fachgespräche

 
Rocky, unser Hotelwirt hat Zeit und fix beginnt das Fachsimpeln über Routenplanung am PC, mit einem Tourabschluss-Radler stehen wir am Tresen bis, ja bis die Küche ruft.
Ohne Koch kein Abendessen und Hunger haben wir natürlich auch!

 

 

 

     

 

    © 2000 - 2010 Text und Bilder: Dr. med. vet. Kristine Hucke, Wiesbaden