Dr. med. vet. Kristine Hucke, prakt. Tierärztin
Dotzheimer Str. 135a, 65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 / 48908
 

Aktuell am 14.6.01

Todbringender Gartendünger

 

Die Tierärztliche Hochschule in Hannover warnt:

Besonders in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Vergiftungsfälle bei Hunden mit zum Teil tödlichem Ausgang beobachtet, die durch die Aufnahme von organischen Düngemitteln für den Garten ausgelöst wurden.

In Mischdüngern kann nämlich Rizinusschrot vorhanden sein, welches hochgiftiges Rizin enthält.

Vor allem wenn im Dünger auch Hornspäne eingemischt sind, nehmen Hunde diesen sehr gerne auf.

Es gibt kein wirksames Gegengift !

Erbrechen, blutiger Durchfall, Krämpfe und Bewusstseinstörungen können Anzeichen für eine Vergiftung sein.

Bei Verdacht auf eine Vergiftung oder wenn Sie Ihren Hund bei der Aufnahme des Düngers beobachtet haben sollten, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

 

© 2000 - 2011 Text und Bilder: Dr. Kristine Hucke, Wiesbaden