Dr. med. vet. Kristine Hucke, prakt. Tierärztin
Dotzheimer Str. 135a, 65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 / 48908
 

 

Infektionskrankheiten

 
 11. Tuberkulose

 - Zoonose

 

Bei den Zoonosen sollte auch die Tuberkulose nicht unerwähnt bleiben.

Die Hundetuberkulose wird als inverse Zoonose bezeichnet, bei der die Hunde durch Menschen, die große Mengen des Erreger Mycobacterium tubercularis mit dem Husten und der Spucke ausscheiden, angesteckt werden können.

Die Möglichkeit der Ansteckung eines Menschen durch einen Tuberkulose erkrankten Hund konnte bisher nur einmal bewiesen werden. Die Katze zeigt eine geringe Empfänglichkeit.

Ähnlich des Menschen werden hauptsächlich Symptome des Atmungsapparates und atypische Symptome gesehen, die zunächst keinen Verdacht einer schwerwiegenden Krankheit andeuten.

So zeigen die Hunde mangelnde Ausdauer und Kurzatmigkeit mit Fieberschüben, Freßunlust und Abmagerung, langsam entwickelt sich ein therapieresistenter Husten.

Später können anhaltendes Fieber, Durchfall, hochgradige Atemnot , Gelbsucht bis hin zum Tod folgen.

 

© 2000 -2011 Text und Bilder: Dr. Kristine Hucke, Wiesbaden