Praxislogo Tierarztpraxis Dr. Kristine Hucke

 

Facebookseite Facebooklogo

 

 

 

 

Erste Hilfe bei Hund und Katze - Informationen aus der Tierarztpraxis Dr. Kristine Hucke Wiesbaden

Erste Hilfe bei Hund und Katze

Teil 2: Notfälle - Organsysteme

19. Hitzschlag

Hunde sind äußerst hitzeempfindliche Tiere.

Außer an Pfoten und Nasenspiegel besitzen sie keine Schweißdrüsen auf der Körperoberfläche. Der Hund versucht sich durch Hecheln abzukühlen.

Ab 40 °C setzen Kreislaufbeschwerden und körperliche Schwäche ein.
Bei weiterem Anstieg kann das Tier kaum noch stehen, taumelt, hechelt massiv. Auch verschiedene Bewusstseinsstörungen werden sichtbar.

Ab 43 °C kommt es zur Gerinnung von Eiweißstoffen im Körper.

Es besteht Lebensgefahr !!!!

Durch das starke Hecheln verliert ein Hund bis zu 1 Liter Körperflüssigkeit pro Stunde.
Besteht für den Hund keine Möglichkeit der Flüssigkeitsaufnahme, kann durch den Verlust weitere Kreislaufbelastungen durch zähflüssigeres Blut und damit Mehrarbeit des Herzens entstehen. Verschiedene Blutgefäße können nicht mehr durchblutet werden, Organen fehlt der lebensnotwendige Sauerstoff!

Besonders im Sommer kann in kleinen Boxen mit schlechtem Luftaustausch oder im verschlossenem Auto schnell eine Umgebungstemperatur von 60 - 70 °C entstehen.

Bereits nach 10 Minuten kann für den Hund eine lebensbedrohliche Situation entstehen!

Wir verweisen nochmals auf die Hinweise in den EH - Anmerkungen

weiter im Teil 2 .....   9  10  [11] 12  Teil 1 

 

Erste - Hilfe - Themen:

Inhaltsverzeichnis
Teil A: Anmerkung zur Benutzung der Erste- Hilfe Unterlagen
Teil 1: Hautverletzungen, Lahmheiten, Traumen
Teil 2: Erste Hilfe bei Organerkrankungen

 

Praxis:

Dr. Kristine Hucke
Dotzheimer Str.135a
65197 Wiesbaden
Tel: 0611 - 48 908

Sprechzeiten:

Terminsprechstunden:
Mo - Fr:
  9.00  -  12.00 Uhr
16.00  -  18.00 Uhr
Sa nach Vereinbarung

Die Top Seiten:

Geriatrie - Vorsorge
Regulationsmedizin
Einreisebestimmungen
Reisekrankheiten
Praxiszeitung
Abschied vom Haustier
Motorradtouren