Praxislogo Tierarztpraxis Dr. Kristine Hucke

 

Facebookseite Facebooklogo

 

 

 

Heimtierfütterung - Tierarztpraxis Dr. Kristine Hucke Wiesbaden

Das Einmaleins
der Heimtierfütterung

Gesunde Nahrung für Kaninchen und Nagetiere (2)

Heu als Hauptmahlzeit

Das Einmaleins des guten Futters beginnt und endet mit einer Ration von gutem Heu. Heu sollte immer in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen, damit der lebenswichtige Rohfasergehalt abgedeckt wird.

Daneben dient das Kauen von Heu den Tieren als Beschäftigung und sorgt für einen kontinuierlichen Zahnabrieb. Die Zähne von Kaninchen wachsen zeitlebens. Sie müssen gleichmäßig abgenutzt werden, damit keine Haken und Spitzen entstehen, die Verletzungen an der Zunge und an der Backenschleimhaut hervorrufen können. Diese sind schmerzhaft und führt dazu, dass die Tiere weniger oder gar nichts mehr fressen.

Wird nicht rechtzeitig eingegriffen, verhungern die Tiere.

Das gefütterte Heu sollte von hochwertiger Qualität sein.
Erkennbar ist gutes Heu an einem frischen, aromatischen Geruch. Es darf weder faulig noch schimmelig riechen, noch anderweitig verdorben sein.

Heu muss trocken gelagert werden. Ist es einmal nass geworden, darf es nicht mehr verfüttert werden, da es ansonsten zu Erkrankungen führen kann.

 

Speisezettel für Hamster und Co.

Kleine Nager wie Hamster, Ratten, Rennmäuse und Streifen-hörnchen sind keine echten Vegetarier. Sie haben ab und an Appetit auf Fleisch. Einmal in der Woche darf ein Stückchen Rindfleisch oder auch ein Stück Hunde- oder Katzentrockenfutter gereicht werden. Mehlwürmer sind eine gute Alternative, aber nicht jedermanns Sache. Hüttenkäse oder ein rohes Ei kann den Bedarf an Eiweiß stillen, wenn kein Fleisch im Haus ist.

Hauptsächlich besteht das Futter für kleine Nager jedoch aus Körnern in allen Variationen. Trockenfutter für diese Spezies ist kommerziell als Mischfutter erhältlich. Ergänzend zu Körnern und einer winzigen Fleischportion wird Obst und Gemüse als Frischfutter gefüttert.

Eine Hand voll Heu im Käfig rundet den Speiseplan ab und bietet etwas zum Kauen. Kleine Tiere benötigen nur kleine Mengen. Bevor Frischfutterreste schlecht werden, müssen sie wieder aus dem Käfig entfernt werden. Auch das Häuschen von Tieren, die dort Futter horten, sollte regelmäßig gesäubert werden. Besonders Hamster neigen dazu, Futter an ihren Schlafplatz zu tragen, und vergessen, es dort zu fressen. 

Text:
Mit freundlicher Genehmigung der Schlüterschen Verwaltungsgesellschaft mbH vom 23.5.2013 Quellnennung: Der Praktische Tierarzt 94 (Ausgabe 4/2013) - Sonderheft 1/13 "Diät für Haustiere" (E-Paper), Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover, (Seite 41 - 43).

 

weiter .....   1  [2] 3  4  5  6 

 

weitere Heimtierthemen:

Aber sie verstehen sich doch sooooo gut ....
Gemeinsame Kaninchen- Meerschweinchen- Haltung

Ernährung von Kaninchen und Meerschweinchen (alter Text)

Welches Heimtier passt zu mir? ... Augen auf vorm Heimtierkauf!

Der Tod eines Tieres

zurück zu:

Aktuelles

Infos

 

Praxis:

Dr. Kristine Hucke
Dotzheimer Str.135a
65197 Wiesbaden
Tel: 0611 - 48 908

Sprechzeiten:

Terminsprechstunden:
Mo - Fr:
  9.00  -  12.00 Uhr
16.00  -  18.00 Uhr
Sa nach Vereinbarung

Die Top Seiten:

Geriatrie - Vorsorge
Regulationsmedizin
Einreisebestimmungen
Reisekrankheiten
Praxiszeitung
Abschied vom Haustier
Motorradtouren