Praxislogo Tierarztpraxis Dr. Kristine Hucke

 

Facebookseite Facebooklogo

 

 

 

 

Erste Hilfe bei Hund und Katze - Informationen aus der Tierarztpraxis Dr. Kristine Hucke Wiesbaden

Erste Hilfe bei Hund und Katze

Teil 2: Notfälle - Organsysteme

15. Geschlechtsorgane

15.1 Gebärmutterentzündung (Pyometra)

Bei der Hündin ist der blutige Ausfluß während der Läufigkeit von dem blutig-eitrigen Ausfluß der Gebärmutterentzündung zu unterscheiden.

Ursache: Hauptsächlich 4-8 Wochen nach einer Läufigkeit.
Während der Läufigkeit können Bakterien durch den geöffneten Muttermund in die Gebärmutter aufsteigen.

Symptome: Öffnet sich der Muttermund, sieht man eitrig-blutigen oder auch schokoladenfarbigen Ausfluß, der z.T. stark fadenziehend ist.
Bei geschlossenem Muttermund ist dieser Ausfluß nicht sichtbar.
Weitere mögliche Symptome: Polydipsie, Zunahme des Bauchumfanges (das Tier erscheint tragend), gestörtes Allgemeinbefinden, evt. Erbrechen.

Die Gebärmutterwand, die normalerweise max. bleistiftstark ist, und im erkrankten Zustand bis zu armdick werden kann, ist in diesem Zustand papierdünn.

15.2 Scheinträchtigkeit

Eine Erkrankung mit psychisch und physischen Veränderungen.

Ursache: Hormonstörungen, meist 4 - 9 Wochen nach einer Läufigkeit.

Symptome: Das Gesäuge schwillt an, es kann eine unterschiedlich starke Milchsekretion entstehen.
Dem Besitzer fällt besonders die Wesensveränderungen auf : Unruhe, Reizbarkeit oder Anhänglichkeit, Nestbau, Herumtragen von Spielsachen, Hüten von Gegenständen. Dabei kann es auch zum ausgeprägten Verteidigen gegenüber dem Tierbesitzer kommen.

15.3 Hodenentzündung (Orchitis)

Ursache: Bakterielle Erkrankungen, z.T nach Verletzungen.

Symptome: Einseitige oder beidseitige Vergrößerung und Verhärtung des Hoden. Beim Abtasten ist bei den meisten Fällen eine erhöhte Schmerzhaftigkeit festzustellen.

15.4 Vorhautentzündung (Präputialkatarrh)

Oft wiederkehrende Erkrankung der Vorhaut.

Ursache: Bakterielle Besiedelung.

Symptome: Gelblich-grüner Ausfluß, der aus der Präputialöffnung tropft, z.T. das Fell in diesem Bereich verklebt.
Das Allgemeinbefinden des Tieres ist nicht gestört, manchmal fällt das gesteigerte Putzverhalten des Tieres in diesem Bereich auf.

15.5 Abschnürung des ausgeschachteten Penis durch eine zu enge Vorhaut (Paraphimose)

Ursache: Der Penis kann nicht mehr zurückgleiten.

Symptome: Durch diese Abschnürung staut sich das Blut, es kommt zu einer deutlichen Vergrößerung.

Wir verweisen nochmals auf die Hinweise in den EH - Anmerkungen

weiter im Teil 2:.....   5  6  [7] 8  9 

 

Erste - Hilfe - Themen:

Inhaltsverzeichnis
Teil A: Anmerkung zur Benutzung der Erste- Hilfe Unterlagen
Teil 1: Hautverletzungen, Lahmheiten, Traumen
Teil 2: Erste Hilfe bei Organerkrankungen

 

Praxis:

Dr. Kristine Hucke
Dotzheimer Str.135a
65197 Wiesbaden
Tel: 0611 - 48 908

Sprechzeiten:

Terminsprechstunden:
Mo - Fr:
  9.00  -  12.00 Uhr
16.00  -  18.00 Uhr
Sa nach Vereinbarung

Die Top Seiten:

Geriatrie - Vorsorge
Regulationsmedizin
Einreisebestimmungen
Reisekrankheiten
Praxiszeitung
Abschied vom Haustier
Motorradtouren